Wunschbaum für notleidende Tiere steht im Raiffeisen-Markt Erwitte

Hilfsaktion mit der Initiative 100 % Tierhilfe ist gestartet

Im vergangenen Jahr war die Spendenaktion für notleidende Tiere ein großer Erfolg. Daher steht auch jetzt wieder ein Wunschbaum im Raiffeisen-Markt Erwitte. Mit Unterstützung der Initiative 100 % Tierhilfe werden hier Spenden gesammelt.

Die Aktion selbst ist sehr niedrigschwellig. Am Baum, der mitten im Raiffeisen-Markt am Völlinghauser Weg steht, hängen auf Kärtchen notierte Wünsche. Dabei handelt es sich um Produkte, die vor Ort erworben werden können und ihren Platz direkt unter dem Baum finden. Vom Hundefutter bis zum Katzen-Spielzeug: Die Wünsche sind vielfältig und sie orientieren sich an den tatsächlichen Bedürfnissen der Tiere, die von der Initiative 100 % Tierhilfe betreut werden.

Pünktlich zu Weihnachten überreicht das Raiffeisen-Team die Spenden und legt noch einiges drauf. „Wir wollen in der Weihnachtszeit die notleidenden Tiere nicht vergessen und setzen darauf, dass unsere Kundinnen und Kunden wieder spendabel sind“, sagt die Marktleiterin Denise Gensler.

Wer vor Ort eine Spende leistet wird übrigens ebenfalls mit einem Geschenk bedacht. „Wir haben kleine Überraschungen für die Menschen, die bei uns Gutes tun, vorbereitet“, sagt Denise Gensler. Spenden lohnt sich also doppelt und die Tiere benötigen derzeit jede Unterstützung.

Bild: Der Wunschbaum steht jetzt im Raiffeisen-Markt Erwitte. Foto: RWM

Rund 1.000 Gäste erlebten einen humorvollen RWM-Abend

Weiterlesen

Raiffeisen Westfalen Mitte spendet 10.000 Euro an DMSG-Landesverband

Weiterlesen

Auch Haustiere in Not freuen sich über Weihnachtsgeschenke

Weiterlesen

Advents-Stimmung im Raiffeisen-Markt Salzkotten

Weiterlesen