Rettet unsere Hellwegbörde

Ein Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission sieht ein Pflanzenschutzmittelverbot in Schutzgebieten, so auch in unserem Vogelschutzgebiet der Hellwegbörde, vor.

Für unsere Landwirtschaft würde dies bedeuten, dass Gemüse, Kartoffeln, Raps und Zuckerrüben kaum noch anbaufähig wären. Dies würde nicht nur eine sichere Nahrungsmittelversorgung aufs Spiel setzen, sondern auch Existenzen zahlreicher Höfe massiv gefährden. 

Unter anderem aus diesen Gründen sprechen wir uns gegen die Umsetzung des Pflanzenschutzverbotes in Schutzgebieten aus! 

Um ein klares Statement gegen den Verordnungsvorschlag zu setzen, tragen unsere LKWs nun passende Aufkleber. So hoffen wir als RWM weiterhin für Aufmerksamkeit sorgen zu können, damit sich mehr Menschen mit diesem Thema befassen und sich dafür einsetzen. 

Ofenwoche 2024 im Raiffeisen-Markt Lichtenau

Weiterlesen

In Haaren geht die Post ab

Weiterlesen

Raiffeisen-Markt Lichtenau bietet helfende Möbel

Weiterlesen

10.000€ Spende an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Soest

Weiterlesen