Raiffeisen-Spendenaktion sorgt für doppelte Freude

Börde-Werkstätten Soest erhalten 1331,36 Euro

Ein frühes Vorweihnachtsgeschenk brachte jetzt Tanja Langenhorst, Leiterin des Raiffeisen-Marktes Echtrop, den Börde-Werkstätten in Soest, die von der Evangelischen Perthes-Stiftung getragen werden. Im Rahmen einer Eimer-Aktion auf dem Bauernmarkt in Körbeke hatte das Raiffeisen-Team Spenden in Höhe von 1331,36 Euro gesammelt. Die Eimer enthielten Geschenke aus dem Raiffeisen-Sortiment und wurden von den Markt-Besuchern stark nachgefragt. „Die Spendenbereitschaft der Menschen war sehr groß“; freute sich Tanja Langenhorst stellvertretend für ihr Team.

Die Aktion passte sehr gut zum Raiffeisen-Motto „Wir leben Nähe“: Hilfe vor Ort bündeln und Gutes tun. Die Börde-Werkstätten unter der Trägerschaft der Evangelischen Perthes-Stiftung e.V. sind anerkannte Werkstätten für Menschen mit Behinderungen. Sie sind Partner in der Region für berufliche Qualifizierung und Beschäftigung. Ausgehend von den Begabungen und Wünschen der Menschen mit Behinderung ermöglichen die Börde-Werkstätten Perspektiven – von der beruflichen Bildung, über Arbeitsplätze in den eigenen Produktionsstandorten, bis hin zur Vermittlung in den allgemeinen Arbeitsmarkt.

Bei der Spendenübergabe in Soest (v. l.): Gruppenleiter Burkhard Meiwes, Tanja Langenhorst (Leiterin des Raiffeisen-Marktes Echtrop), Hendrik Langenhorst (Mitarbeiter der Börde-Werkstätten) und Markus Werny (Betriebsleiter Soest der Börde-Werkstätten).

Blumenzwiebel-Aktion am 28. September

Weiterlesen

Nachhaltig heizen und Wärme genießen

Weiterlesen

Daniel Wegener ist neuer Leiter des Raiffeisen-Marktes…

Weiterlesen

Pellet-Engel liefert bis zur Haustür

Weiterlesen

WhatsBroadcast

Immer top informiert via WhatsApp! Erhalten Sie News aus unserer Branche und der Raiffeisen Westfalen Mitte eG direkt auf Ihr Smartphone.