Ofenwoche 2024 im Raiffeisen-Markt Lichtenau

Vom 18. bis zum 23. März stehen Kaminöfen im Fokus

Auch wenn sich bereits die warme Jahreszeit ankündigt, richten sich die Blicke im Raiffeisen-Markt Lichtenau zunächst noch einmal auf Wärmespender: Vom 18. bis zum 23. März lädt das Raiffeisen-Team an der Torfbruchstraße 4 zur Ofenwoche. Anlass ist, dass viele Besitzer älterer Ofen spätestens zum Jahresende ihre Geräte stilllegen müssen, da sie nicht mehr die Normen erfüllen. „Wer sich dann erst kurz vor dem Jahreswechsel mit dem Austausch beschäftigt, könnte zu spät kommen“, heißt es vom Expertenteam aus dem Raiffeisen-Markt Lichtenau.

Um den frühen Wechsel zu fördern, gibt es während der Ofenwoche preisreduzierte Ausstellungsgeräte. Aktuell ist der Lagerbestand noch groß, aber das kann sich nach Angaben der Ofenberater rasch ändern.

Einen gewissen Vorlauf benötigt zudem die Planung der Montage – hier kann man bereits jetzt das Alles-Inklusive-Paket buchen. Dazu zählen dann eine Kernbohrung, das Zubehör, die Lieferung und Montage sowie weitere Leistungen.

Ein Besuch des Marktes in der Ofenwoche lohnt sich, weil die aktuellen Geräte prominent auf der Sonderfläche präsentiert werden und auch die Vielfältigkeit im Bereich Verkleidung sichtbar ist.

Bereits jetzt wird bundesweit eine erhöhte Nachfrage nach Kaminöfen verzeichnet und die Experten gehen von einer Austausch-Welle aus, die im vierten Quartal 2024 einsetzen wird. Spätestens dann könnte es wieder zu Lieferengpässen kommen.

Bild: Das Kaminofen-Team im Raiffeisen-Markt Lichtenau (v. l.): Günter Münker, Lutz Hund und Ulrich Paschen.

In Haaren geht die Post ab

Weiterlesen

Raiffeisen-Markt Lichtenau bietet helfende Möbel

Weiterlesen

10.000€ Spende an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Soest

Weiterlesen

In Raiffeisen-Märkten wurden über 1000 Stiefel gefüllt

Weiterlesen