Nachruf auf unseren Arbeitskollegen und Freund Stefan Wigge

Einen Moment stand die Erde still …

… und alles ist anders.

Wir trauern um unseren Arbeitskollegen und Freund

Prokurist

Stefan Wigge

der im Alter von nur 39 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit verstorben ist.

Stefan war tief mit unserer RWM verwurzelt. Bereits vor Beginn seiner kaufmännischen Ausbildung im Jahr 1997 war er in seiner Freizeit an unserem Standort Lichtenau als Aushilfe tätig.

Schon während seiner Ausbildung zeigte Stefan großes Engagement und seine Loyalität zu unserer Genossenschaft.

In den 22 Jahren der Zugehörigkeit hat er sich stets weitergebildet und wurde im Jahr 2014 zum Prokuristen ernannt.

Bereits in jungen Jahren war er bereit, Verantwortung zu übernehmen.

Kein Weg war zu weit, keine Aufgabe zu schwer.

Als Leiter der Bereiche Einzelhandel und Energie hat er diese mit Weitsicht, innovativen Ideen und Fleiß zu wichtigen Säulen unserer Genossenschaft entwickelt.

Mit seiner positiven Ausstrahlung konnte er Mitarbeiter motivieren und Kunden begeistern. Seine Fürsorglichkeit, Schaffenskraft und Verlässlichkeit werden uns stets ein Vorbild sein.

Wir sind dankbar für die gemeinsame Zeit mit Stefan und werden ihn nicht vergessen.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Ute, seinen Eltern und allen Angehörigen.

 

Vorstand, Aufsichtsrat, Beirat sowie alle Kolleginnen und Kollegen der

Raiffeisen Westfalen Mitte e.G. Büren

Wir trauern um Stefan Wigge.

Von der Echtroper Mühle über den Raiffeisen-Markt ins Museum

Weiterlesen

Wildes aus dem Teutoburger Wald ist gefragt

Weiterlesen

Gourmet-Meile im Raiffeisen-Markt Paderborn lockte mit…

Weiterlesen

Es glänzt und leuchtet im Raiffeisen-Markt Lichtenau

Weiterlesen