Nachhaltig heizen und Wärme genießen

Kaminofentage vom 4. bis zum 12. Oktober im Raiffeisen-Markt Lichtenau

„Wer einmal in den eigenen vier Wänden die von einem Kaminofen ausgestrahlte Wärme genossen hat, möchte sie nicht mehr missen“, sagt Günter Münker. Der Ofen-Experte vom Raiffeisen-Markt Lichtenau berät mit seinem Team Kundinnen und Kunden aus einem weiten Umkreis. Und so macht es auch Sinn, wenn die Kaminofen-Profis im Rahmen der Lichtenauer Kaminofentage vom 4. bis zum 12. Oktober ihr Wissen an Frau und Mann bringen. Im Raiffeisen-Markt Lichtenau zeigen sie aktuelle Ofen-Modelle diverser Premium-Hersteller, die der Raiffeisen-Markt Lichtenau im Programm hat. Dazu gehören Öfen von Contura und Hase.

Im Zentrum des Geschehens stehen die neuesten Pelletöfen. „Hier gibt es nach wie vor eine spannende Entwicklung“, sagt Günter Münker. „Die Öfen werden immer mehr zum multifunktionalen Einrichtungsstück und dem tragen die Hersteller Rechnung, indem sie zunehmend Wert auf das Design legen.“

Moderne Technik im Inneren der Öfen sorgt für größtmöglichen Komfort und Sicherheit. Die Pellets werden automatisch nachgeführt und eine Automatik garantiert, dass die Flamme kurz nach dem Öffnen der Ofentür ohne Zutun erlischt.

Pelletöfen, die ordnungsgemäß an einem Kamin platziert sind, können sogar dauerhaft brennen. In jedem Fall muss aber vorab der zuständige Schornsteinfeger informiert werden.

Ein großes Thema in der bevorstehenden Saison sind auch Küchenöfen. Mit einem solchen Ofen kann man heizen, kochen sowie Kuchen und Pizza backen.

Dass ein fachgerechter Einbau unumgänglich ist, unterstreichen die Raiffeisen-Berater bei jedem Kundengespräch und geben wertvolle Tipps. So muss beim Aufstellen eines Kaminofens in einem Niedrigenergiehaus auf Zu- und Abluft geachtet werden, damit der Sauerstoffgehalt in den Wohnräumen nicht sinkt. „Hier ist unbedingt ein Raumluft unabhängiger Anschluss nötig“, sagt Günter Münker.

Auch neue gesetzliche Normen haben die Experten im Blick. Nach der Bundesimmissionsschutzverordnung müssen ältere Öfen in den nächsten Jahren nachgerüstet oder stillgelegt werden. Wer einen neuen Ofen kauft ist auf der sicheren Seite.

Das Raiffeisen-Team hat speziell zu den Ofentagen interessante Angebote vorbereitet, sodass sich ein Besuch in Lichtenau lohnt.

Aus unserem Sortiment: Hase-Öfen

Kaminöfen fertigt Hase seit über 35 Jahren in Trier. Dabei werden modernste Fertigungsverfahren mit solider Handarbeit kombiniert und es entstehen Kaminöfen 100 Prozent „made in Germany“. Wer sich für Kaminöfen von Hase entscheidet, profitiert mehrfach. Er kann sich auf beste Manufaktur-Qualität verlassen und auf ein Design, das zeitlos und edel jeden Wohnraum ergänzt. In der Hase-Manufaktur werden Kaminöfen mit viel Liebe zum Detail gefertigt. Dazu gehört, dass alle Produktionsschritte von Hase selbst ausgeführt werden. Die Keramik der Kaminöfen entsteht in traditioneller Handarbeit, die Thermosteine, die den Feuerraum der Kaminöfen auskleiden, ebenso und die Kaminöfen selbst sowieso. So kann Hase sicherstellen, dass die Hase-Kaminöfen jederzeit den höchsten Ansprüchen an Qualität und Design genügen. Das macht Kaminöfen von Hase besonders. Kaminöfen von Hase gibt es in vielen Modellen, Formen und Farben. Mit Keramik. Speckstein oder pur aus Stahl in vier unterschiedlichen Metallfarben. Für jeden Wohnraum und auch Niedrigenergiehäuser hat Hase den richtigen Kaminofen. Viele Kaminöfen können auch als raumluftunabhängiger Kaminofen angeschlossen werden und sind nach DIBt-geprüft.

Günter Münker und sein Team vom Raiffeisen-Markt Lichtenau sind ausgewiesene Kaminofen-Experten. Foto: Heiko Appelbaum

Wildes aus dem Teutoburger Wald ist gefragt

Weiterlesen

Gourmet-Meile im Raiffeisen-Markt Paderborn lockte mit…

Weiterlesen

Es glänzt und leuchtet im Raiffeisen-Markt Lichtenau

Weiterlesen

Raiffeisen-Markt Paderborn feiert mit Gourmet-Meile…

Weiterlesen