Christoph Appelkamp leitet Einzelhandel bei der Raiffeisen Westfalen Mitte eG

„Regionalität ist sehr wichtig“

Es war ein Sprung in bewegtes Wasser: Mitten in den aktuellen weltweiten Turbulenzen hat Christoph Appelkamp bei der Raiffeisen Westfalen Mitte eG (RWM) die Leitung des Einzelhandels übernommen. Er ist jetzt für die vierzehn Raiffeisen-Märkte zwischen Soest und Altenbeken-Buke sowie Paderborn und Brilon und die Tankstellen-Shops zuständig. „Ich bin als Kind im Landhandel groß geworden“, sagt der 34-Jährige und erinnert sich an den elterlichen Betrieb in Norddeutschland. Der Handel in all seinen Facetten prägte die bisherige berufliche Laufbahn. Christoph Appelkamp bekleidete bei weltweit tätigen erfolgreichen Unternehmen schon verschiedene Führungspositionen.
Der verheiratete Vater zweier Kinder sieht sich als Teamplayer und daher bei der RWM bestens aufgehoben: „Ich stehe sprichwörtlich mit beiden Beinen im Leben und spiele gerne mit einer motivierten Mannschaft“, sagt Christoph Appelkamp. Dazu passt seine sportliche Vita: Als Sledge-Eishockey-Nationalspieler hat er zahlreiche Erfolge gefeiert.
Auch das RWM-Motto „Wir leben Nähe“ sagt ihm sehr zu: Regionalität sei in bewegten Zeiten sehr wichtig und auch in Zukunft von großer Bedeutung.

Christoph Appelkamp ist jetzt Leiter des Einzelhandels bei der Raiffeisen Westfalen Mitte eG (RWM). Foto: Heiko Appelbaum

Grüne Pracht am laufenden Meter

Weiterlesen

Neuer Waschpark in Nähe des Detmolder Bahnhofs

Weiterlesen

Apfelannahme der Obstkelterei Brautmeier in den…

Weiterlesen

Raiffeisen Westfalen Mitte eG schickt über 20 LKW-Züge in…

Weiterlesen