< Kaminofentage in Lichtenau vom 30. September bis zum 7. Oktober
28.09.2017 08:28 Alter: 20 days
Kategorie: Aktuelles

Raiffeisen-Tankstellen bieten flächendeckend AdBlue

Steigender Bedarf in den Kreisen Soest und Paderborn


Uwe Meyer zeigt eine der AdBlue-Zapfsäulen, die es jetzt an immer mehr Raiffeisen-Tankstellen gibt.

Die Raiffeisen Westfalen Mitte eG (RWM) präsentiert sich als Innovationsmotor: Immer mehr ihrer Tankstellen hat die Genossenschaft mit Säulen ausgestattet, an denen Kunden den Zusatz AdBlue zapfen können. Damit reagiert die RWM darauf, dass in LKW und PKW zunehmend Dieselmotoren und SCR-Katalysatoren eingebaut werden, die im Zusammenspiel für einen vergleichsweise verringerten Schadstoffausstoß sorgen. Fahrzeugbesitzer müssen dann neben dem regulären Dieselkraftstoff in regelmäßigen Abständen AdBlue tanken. Diese Flüssigkeit hilft dabei, den Ausstoß von Stickoxiden bei Dieselmotoren zu reduzieren. Somit werden die strengeren, gesetzlich vorgeschriebenen Abgasnormen erfüllt. „Wir werden der zunehmenden Nachfrage gerecht“, sagt Uwe Meyer, Kundenberater im Außendienst bei der RWM. „AdBlue ist derzeit an den Tankstellen ein großes Thema.“ Das Netz mit Tankstellen, an denen Kunden AdBlue aus einer Zapfsäule tanken können, wächst bundesweit. Die RWM hat ihre Tankstellen in Soest, Erwitte, Echtrop, Lippstadt (Am Mondschein), Salzkotten, Paderborn (Randebrockstraße), Büren, Haaren und Delbrück mit AdBlue-Säulen ausgestattet. Vor allem LKW-Fahrer nutzen diesen Service. Aber auch PKW-Besitzer mit modernen Fahrzeugen tanken vermehrt zusätzlich zum Diesel-Kraftstoff AdBlue.