Raiffeisen-Markt Lippstadt - verkaufsoffener Sonntag

Raiffeisen-Markt Lippstadt - verkaufsoffener Sonntag

Wie angelt man sich einen Pferdesattel?

Fabian Meßler (links) und Bettina Thiele vom Raiffeisen-Markt Paderborn freuen sich auf viele Flohmarktbesucher. Foto: Heiko Appelbaum

Raiffeisen-Markt Paderborn gewinnt mit frischen Ideen neue Kunden

Eigentlich klingt es absurd: Ein Einzelhändler veranstaltet auf seinem Gelände einen Flohmarkt und angeboten werden gebrauchte Sachen, die es in gleicher oder ähnlicher Form auch als Neuware im Geschäft gibt.

Der Raiffeisen-Markt Paderborn im Gewerbegebiet Benhauser Feld bietet am Sonntag, 2. April, einen Reiter- und Anglerflohmarkt und hat damit bereits gute Erfahrungen gemacht. „Wir rücken mit der Veranstaltung bewusst auch das Sortiment in unserem Raiffeisen-Markt in den Blickpunkt“, sagt der Marktleiter Markus ten Brink. „Reiter und Angler sind sehr gut vernetzt und Aktionen wie unser Flohmarkt sprechen sich herum. Und wer vielleicht nicht die Gelegenheit hat, den Flohmarkt selbst zu besuchen, kommt ein paar Tage später zu uns, um einzukaufen.

In den vergangenen Jahren hat das Raiffeisen-Team sein Sortiment vor allem in den Spezialbereichen immer weiter optimiert. „Unsere Kunden sind sehr anspruchsvoll und können sich auf eine exzellente Beratung verlassen“, weiß Markus ten Brink. Die unmittelbare Kundennähe sei ein wichtiger Teil der Raiffeisen-Philosophie und dies sei bei sich einem verändernden Kaufverhalten von großer Bedeutung.

Darüber hinaus setzen die Menschen vermehrt auf Einkaufserlebnisse, und dazu gehöre eben auch ein Reiter- und Anglerflohmarkt. Das einprägsame Motto „Wie angelt man sich einen Pferdesattel?“ wurde im Kreise der Mitarbeiter ersonnen, die voll hinter dem Konzept mit vielen über das Jahr verteilten Aktionen stehen.

„So etwas geht nur im Team“, sagt Markus ten Brink. Bewusst fördert er seine Mitarbeiter nach ihren Fähigkeiten und Neigungen. „In unserem Team gibt es viele unterschiedliche Kompetenzen. Wer etwa privat auch Reitsport betreibt, kann sein Wissen bei uns natürlich perfekt weitergeben.“

Das gelte auch für Sonderaktionen zu den Themen Gartengestaltung und Floristik sowie regionale Lebensmittel. Und auf diese Weise kommt es am 2. April zur Kombination zwischen Reit- und Angelsport.

Anmeldungen zum Flohmarkt sind noch kurzfristig telefonisch unter 05251 5093-58 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie angelt man sich einen Pferdesattel?

Raiffeisen-Markt Paderborn gewinnt mit frischen Ideen neue Kunden

Eigentlich klingt es absurd: Ein Einzelhändler veranstaltet auf seinem Gelände einen Flohmarkt und angeboten werden gebrauchte Sachen, die es in gleicher oder ähnlicher Form auch als Neuware im Geschäft gibt.

Der Raiffeisen-Markt Paderborn im Gewerbegebiet Benhauser Feld bietet am Sonntag, 2. April, einen Reiter- und Anglerflohmarkt und hat damit bereits gute Erfahrungen gemacht. „Wir rücken mit der Veranstaltung bewusst auch das Sortiment in unserem Raiffeisen-Markt in den Blickpunkt“, sagt der Marktleiter Markus ten Brink. „Reiter und Angler sind sehr gut vernetzt und Aktionen wie unser Flohmarkt sprechen sich herum. Und wer vielleicht nicht die Gelegenheit hat, den Flohmarkt selbst zu besuchen, kommt ein paar Tage später zu uns, um einzukaufen.

In den vergangenen Jahren hat das Raiffeisen-Team sein Sortiment vor allem in den Spezialbereichen immer weiter optimiert. „Unsere Kunden sind sehr anspruchsvoll und können sich auf eine exzellente Beratung verlassen“, weiß Markus ten Brink. Die unmittelbare Kundennähe sei ein wichtiger Teil der Raiffeisen-Philosophie und dies sei bei sich einem verändernden Kaufverhalten von großer Bedeutung.

Darüber hinaus setzen die Menschen vermehrt auf Einkaufserlebnisse, und dazu gehöre eben auch ein Reiter- und Anglerflohmarkt. Das einprägsame Motto „Wie angelt man sich einen Pferdesattel?“ wurde im Kreise der Mitarbeiter ersonnen, die voll hinter dem Konzept mit vielen über das Jahr verteilten Aktionen stehen.

„So etwas geht nur im Team“, sagt Markus ten Brink. Bewusst fördert er seine Mitarbeiter nach ihren Fähigkeiten und Neigungen. „In unserem Team gibt es viele unterschiedliche Kompetenzen. Wer etwa privat auch Reitsport betreibt, kann sein Wissen bei uns natürlich perfekt weitergeben.“

Das gelte auch für Sonderaktionen zu den Themen Gartengestaltung und Floristik sowie regionale Lebensmittel. Und auf diese Weise kommt es am 2. April zur Kombination zwischen Reit- und Angelsport.

Anmeldungen zum Flohmarkt sind noch kurzfristig telefonisch unter 05251 5093-58 möglich. Die Teilnahme ist kostenlos.

Fabian Meßler (links) und Bettina Thiele vom Raiffeisen-Markt Paderborn freuen sich auf viele Flohmarktbesucher. Foto: Heiko Appelbaum

Reformationsjubiläum wird auf besondere Weise gewürdigt

Katja Schmidt bildet die Abdinghofkirche im Rahmen des Frühlingserwachens der Werbegemeinschaft als Blumenkunstwerk nach. Foto: Heiko Appelbaum

Raiffeisen-Markt Paderborn zeigt Abdinghofkirche als Blumenkunstwerk

Das diesjährige Reformationsjubiläum wird auch in Paderborn groß gefeiert. Auf eine ganz besondere Art würdigt der Raiffeisen-Markt Paderborn diesen Jahrestag im Rahmen des Frühlingserwachens der Werbegemeinschaft Paderborn.

Am Raiffeisen-Stand in der Westernstraße zeigt die Floristin Katja Schmidt am 1. und 2. April 2017 die Evangelische Abdinghofkirche als Blumenkunstwerk.

Für die Raiffeisen-Mitarbeiterin ist das Projekt eine große Herausforderung. Das Anfang des 11. Jahrhunderts von Bischof Meinwerk in Auftrag gegebene Kirchengebäude weist zwar klare Linien auf. „Die zahlreichen Fenster und andere Öffnungen sind aber nur schwer mit Blüten nachzubilden, sodass ich auf andere Schmuckmaterialien zurückgreifen muss“, sagt Katja Schmidt.

Zunächst erstellt die Floristin auf Basis eines Fotos eine grobe Skizze der Kirchenfront. Schon jetzt kommen ihr erste Ideen, welche Blüten sie später verwenden kann. „Um den hellen Kalkstein abzubilden, werde ich wohl auf weiße und gelbe Blüten zurückgreifen“, plant die Floristin.

Mittlerweile ist sie eine erfahrene Blumenkünstlerin, wenn es um Paderborn-Themen geht. Die Abdinghofkirche ist ihr siebtes Projekt im Rahmen des Frühlingserwachens. 2011 bildete der Liboripfau die Premiere, es folgten das Dreihasenfenster, das Stadtwappen, die Paderquellen, das Logo der Werbegemeinschaft und im vergangenen Jahr das historische Rathaus.

Die floristische Abdinghofkirche wird das zentrale Element der Präsentation des Raiffeisen-Marktes Paderborn in der Westernstraße. Daneben werden bunte Ideen für den eigenen Garten ausgestellt. Das Team aus dem Raiffeisen-Markt Lichtenau lädt in direkter Nachbarschaft zum gemütlichen Verweilen auf den ausgestellten Gartenmöbeln. Auch Strandkörbe warten auf die Besucher.

Reformationsjubiläum wird auf besondere Weise gewürdigt

Raiffeisen-Markt Paderborn zeigt Abdinghofkirche als Blumenkunstwerk

Das diesjährige Reformationsjubiläum wird auch in Paderborn groß gefeiert. Auf eine ganz besondere Art würdigt der Raiffeisen-Markt Paderborn diesen Jahrestag im Rahmen des Frühlingserwachens der Werbegemeinschaft Paderborn.

Am Raiffeisen-Stand in der Westernstraße zeigt die Floristin Katja Schmidt am 1. und 2. April 2017 die Evangelische Abdinghofkirche als Blumenkunstwerk.

Für die Raiffeisen-Mitarbeiterin ist das Projekt eine große Herausforderung. Das Anfang des 11. Jahrhunderts von Bischof Meinwerk in Auftrag gegebene Kirchengebäude weist zwar klare Linien auf. „Die zahlreichen Fenster und andere Öffnungen sind aber nur schwer mit Blüten nachzubilden, sodass ich auf andere Schmuckmaterialien zurückgreifen muss“, sagt Katja Schmidt.

Zunächst erstellt die Floristin auf Basis eines Fotos eine grobe Skizze der Kirchenfront. Schon jetzt kommen ihr erste Ideen, welche Blüten sie später verwenden kann. „Um den hellen Kalkstein abzubilden, werde ich wohl auf weiße und gelbe Blüten zurückgreifen“, plant die Floristin.

Mittlerweile ist sie eine erfahrene Blumenkünstlerin, wenn es um Paderborn-Themen geht. Die Abdinghofkirche ist ihr siebtes Projekt im Rahmen des Frühlingserwachens. 2011 bildete der Liboripfau die Premiere, es folgten das Dreihasenfenster, das Stadtwappen, die Paderquellen, das Logo der Werbegemeinschaft und im vergangenen Jahr das historische Rathaus.

Die floristische Abdinghofkirche wird das zentrale Element der Präsentation des Raiffeisen-Marktes Paderborn in der Westernstraße. Daneben werden bunte Ideen für den eigenen Garten ausgestellt. Das Team aus dem Raiffeisen-Markt Lichtenau lädt in direkter Nachbarschaft zum gemütlichen Verweilen auf den ausgestellten Gartenmöbeln. Auch Strandkörbe warten auf die Besucher.

Katja Schmidt bildet die Abdinghofkirche im Rahmen des Frühlingserwachens der Werbegemeinschaft als Blumenkunstwerk nach. Foto: Heiko Appelbaum

Raiffeisen-Markt Echtrop - Bodentest & Rasenberatung

Raiffeisen-Markt Echtrop - Bodentest & Rasenberatung

Raiffeisen-Markt Paderborn - Rasenseminar

Raiffeisen-Markt Paderborn - Rasenseminar